Personalinformationssystem

Der Leistungsumfang des Personalinformationssystems

Das Personalinformationssystem (PIS) unterstützt die Personalverantwortlichen in allen administrativen Belangen.

Highlights Personalinformationssystem

  • Verwalten von Bewerberinnen und Bewerbern
  • Führen der Stellenbeschriebe
  • Sachmittelverwaltung mit Quittungsdruck (Schlüssel, Arbeitskleider etc.)
  • Führen von Notfalladressen und -informationen
  • Generator mit Textbausteinen für Zwischen- und Arbeitszeugnisse
  • Kurs- und Schulungsplaner
  • Geplante und durchgeführte Ausbildungen, mit allfälliger Austrittsverpflichtung

Sämtliche Informationen der Mitarbeitenden lassen sich einfach und zentral sammeln, strukturieren und historisieren. Die übersichtliche Darstellung ermöglicht einen schnellen Zugang zu allen Informationen. Das PIS stellt eine zweidimensionale Berechtigungssteuerung zur Verfügung, auf Funktionsebene und/oder auf Datensegmentebene. So sehen zum Beispiel die Führungskräfte nur die ihnen direkt unterstellten Mitarbeitenden. Mithilfe der Stellenverwaltung bilden Sie die personelle Organisationsstruktur Ihres Betriebes ab und können Vakanzen frühzeitig erkennen. Durch die Möglichkeit, auch externe Dokumente in beliebigen Formaten im Personalinformationssystem zu integrieren, lässt sich das Personaldossier in elektronischer Form führen.

   
  • Zweidimensionale Berechtigungssteuerung: Funktionsebene und/oder Datensegmentebene
  • Nahtlos und schnittstellenfrei an Lohnbuchhaltungs-Modul angebunden, somit z.B. Lohnentwicklung abrufbar
  • Automatische Meldung von personalrelevanten Terminen: Ein-/Austritt, Geburtstage, Dienstjubiläen, Ablauf Kinderzulage, Ablauf Arztzeugnis etc.
  • Vorschlagswesen mit Prämienauszahlung
  • Workflow-Unterstützung bei Austritten: Austrittsverpflichtungen, zurückzugebende Sachmittel
 
   
  • Absenzverwaltung mit Gründen und Art der Abmeldung
  • Notizblock-Funktion mit freier Themenwahl
  • (Serien-)Briefverwaltung, wahlweise mit Word-/Excel-Export
  • Vorbereitete Standardlisten und -auswertungen (Fluktuationsrate, Schlüsselliste etc.) und Listengenerator
  • Absenzverwaltung mit Arztzeugnis-Laufzeit
  • Dokumentenverwaltung: Ablage von internen und externen Dokumenten in beliebigen Formaten
 

Alle Einträge können mit Prioritäten und Verantwortlichkeiten gekennzeichnet werden.