Verbundprozesse

Das innovative Mandantenmanagement von eNVenta ERP

eNVenta ERP bietet KMUs mit verschiedenen Standorten, mehreren Betriebsstätten, Filialen oder Niederlassungen grösstmögliche Flexibilität. Unser ERP erlaubt es, dass selbständige Geschäftseinheiten auf ein- und dieselbe Datenbank zugreifen. Im Gegensatz zu gängigen Mandantenkonzepten von ERP-Systemen, bei denen Datenbestände aller Geschäftseinheiten gegeneinander abgeschottet sind, lassen sich so Daten wie beispielsweise Lagerbestände, Auftragsreservierungen, Produktdaten oder Bestellreservierungen gemeinsam nutzen. Dadurch wird die Aktualität der Daten sichergestellt und der Pflegeaufwand erheblich reduziert. Natürlich ist es möglich, die sichtbaren Daten in den einzelnen Mandanten massgeschneidert zur Verfügung zu stellen. Auch die Implementierung von strategischen Geschäftseinheiten mit einer Datentrennung, die erst in der Finanzbuchhaltung greift, ist möglich.

Automatisierte Kommunikation zwischen Tochter- und Schwestergesellschaften mit dem InterCompany Management von eNVenta ERP

Mit dem InterCompany-Management wird die Abwicklung von Aufträgen, Lieferungen oder Bestellungen zwischen Tochter- oder Schwestergesellschaften vollständig automatisiert und beschleunigt. Bestellungen, Aufträge, Wareneingänge oder Lieferungen – die Daten werden vom Ursprungsmandanten nur ein einziges Mal erfasst und von eNVenta ERP an den Folgemandanten übergeben. Die benötigten Ein- und Ausgangsbelege werden in den betroffenen Mandanten automatisch erstellt.